One Brand, Two Stories. Learn more

Open Menu

Bitte gib deinen Suchbegriff ein

Close
Passwort zurücksetzen

Gib deine E-Mail Adresse ein und wir schicken dir einen Link zum Zurücksetzen deines Passworts.

Close
Wähle Land & Sprache: DE (€)
Close
Are you based in the US?

We have a new Carhartt WIP website for customers in the US and Canada. Now offering domestic shipping and returns. Check it out.

Schließen
Dein Warenkorb ist leer

Corporate Responsibility

Ein Überblick

Carhartt wurde 1889 von Hamilton Carhartt gegründet, der zur Rolle eines verantwortungsvollen Unternehmens meinte, dass man „ehrlich und redlich handeln sollte, und möglichst gewinnbringend.“

1998, 100 Jahre später fing der Schweizer Edwin Faeh damit an, über seine Agentur „All American Concept“ eine kleine Kollektion von Carhartt-Arbeitsbekleidung zu importieren. 1994 wurde in Europa ein Vertriebsnetz für Carhartt aufgebaut (Work In Progress Textilhandels GmbH) und eine Auswahl klassischer Produkte aus der Original-Arbeitsbekleidungskollektion vorgestellt.

Heute blicken wir mit Stolz auf unser amerikanisches Erbe zurück und orientieren uns daran mit dem Ziel, diese Werte tagtäglich weiterhin zu tragen. Wir sind fortwährend bestrebt, unsere Geschäftsabläufe zum Vorteil der Umwelt, unserer Mitarbeiter, der Arbeiter, die unsere Produkte herstellen, sowie unserer Kunden zu optimieren. Diese lange Reise wollen wir auch weiterhin Schritt für Schritt fortsetzen.

Unsere Verantwortung als Unternehmen kommt in drei Bereichen zum Tragen:










Lieferkette

So produzieren wir unsere Kleidung

Carhartt-WIP-Produkte werden international hergestellt und verkauft. Diese Globalisierung und die Komplexität der textilen-Lieferkette bringen Herausforderungen hinsichtlich der Art und Weise, wie wir unsere Kleidung produzieren, mit sich. Daneben heben sie auch potenzielle negative Aspekte der Bekleidungsproduktion hervor. Diese Aspekte bewegen uns dazu, sehr genau darauf zu achten, wie wir unsere Zulieferer wählen und mit wem wir Partnerschaften eingehen. Als Premiummarke verpflichtet sich Carhartt WIP dazu, qualitativ hochwertige, ethische Produkte zu produzieren und gleichzeitig den Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.



A. VERANTWORTUNGSBEWUSSTE BESCHAFFUNG ERKLÄRT

Verhaltenskodex

Carhartt verfügt über einen Code of Conduct der in regelmäßigen Abständen überarbeitet wird und das Mindestmaß an Standards festlegt, die wir von unseren Fabriken erwarten. Der Kodex basiert auf international anerkannten Arbeitsstandards, einschließlich des Kernübereinkommens der Internationalen Arbeitsorganisation und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Wir streben danach, mit Unternehmen Partnerschaften einzugehen, die unsere Unternehmenswerte teilen und, wie wir, fortwährend daran arbeiten, soziale und ökologische Praktiken zu verbessern.

Lieferantenkontrolle

Wir wählen unsere Partner mit Blick auf eine langfristige Zusammenarbeit aus und legen großen Wert auf den Aufbau dauerhafter Geschäftsbeziehungen. Die Produktion von Carhartt-WIP-Bekleidung konzentriert sich auf eine unternehmenseigene Fabrik in Tunesien sowie ein weltweites Zuliefernetzwerk. Dazu haben wir ein Kontrollsystem errichtet, das wir mit jedem unserer Lieferanten durchlaufen:

Anfängliche Ausrichtung - Zunächst müssen sich Lieferanten von Carhartt WIP dazu bereit erklären, ihren Betrieb an unseren Verhaltenskodex anzupassen, und sie werden dazu angeregt, diesen auch auf ihre eigenen Lieferanten auszuweiten. Informationen über den Lieferanten werden mittels Selbsteinschätzung und einen Besuch durch internen Teams gesammelt.

Unabhängige Prüfung der Arbeitsbedingungen - Die Prüfung der Arbeitsbedingungen in den Einrichtungen, die von Carhartt WIP bezogen werden, erfolgt durch eine Drittpartei. wie „Worldwide Responsible Accredited Production“ (WRAP) oder „SA8000® Standard“. Diese unabhängigen Prozesse prüfen die Arbeitsbedingungen mittels eines detaillierten Gutachtens, das Folgendes umfasst:

– Eingehende Interviews sowohl mit der Geschäftsführung als auch mit dem Personal

– Inspektion der Fabriken vor Ort

– Überprüfung von Aufzeichnungen und Eintragungen.

Interne Überprüfung - Wir sind uns bewusst, dass Zertifizierungen und die Überprüfung durch Dritte allein keine absolute Sicherheit dafür bieten, dass alle Herausforderungen in der Fabrik gelöst werden. Aus diesem Grund haben wir zudem ein internes Team, das unsere Lieferanten besucht. Das Team unterstützt die Lieferanten, unseren Verhaltenskodex zu erfüllen. Wir streben danach, einen transparenten und langfristigen Dialog mit unseren Partnern zu führen, mit dem Wunsch, uns immer weiter zu verbessern.

Liste eingeschränkt verwendbarer Substanzen (Restricted Substances List - RSL) - Wir arbeiten aktiv daran, die Verwendung schädlicher Stoffe zu vermeiden, um die Gesundheit unserer Kundschaft und die Umwelt zu schützen. Bei unserer RSL handelt es sich um unsere Mindestanforderungen im Hinblick auf das Chemikalienmanagement. Die Liste ist im Einklang mit internationalen Gesetzen und Vorschriften und wird jährlich aktualisiert. Um die Einhaltung der Anforderungen sicherzustellen, arbeiten wir eng mit unseren Lieferanten daran, ein Verständnis der RSL zu etablieren, und testen unsere Produkte in jeder Saison.



B. PRODUKTIONSREGIONEN

Carhartt WIP stellt seine Produkte hauptsächlich in zwei Regionen her:

EMEA (Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika) - Carhartt WIP besitzt und betreibt seit 15 Jahren einen eigenen Produktionsstandort in Tunesien. Das Wohlbefinden unserer fast 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war für uns von Anfang an ein Schlüsselaspekt. Um dies zu kontrollieren, haben wir uns zu einer Zertifizierung gemäß SA8000 entschlossen. Damit wird sichergestellt, dass gute Arbeitsbedingungen und ein gesundes Verhältnis zwischen Geschäftsleitung und Personal vorherrscht, was wir fortwährend dank des Managementsystems, das wir über die SA8000-Zertifizierung geschaffen haben, überprüfen können. Darüber hinaus werden die meisten Stoffe, die bei unseren namhaften Modellen Verwendung finden, in Europa von langjährigen Partnern produziert

Asien - Carhartt WIP arbeitet auch mit Lieferanten in Asien zusammen. Ein wesentlicher Anspruch unserer Zusammenarbeit mit Lieferanten ist ihre gute Erfolgsbilanz auf der sozialen und ökologischen Ebene. Unser Ziel ist es, langanhaltende Beziehungen mit führenden Lieferanten zu etablieren, basierend auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt. Auch diesen Lieferanten statten wir regelmäßige Besuche ab, um die Arbeitsbedingungen zu evaluieren und mit ihnen daran zu arbeiten, unseren Verhaltenskodex zu erfüllen.



C. UMWELTEINFLUSS UNSERER FÄRBETECHNIKEN

Carhartt WIP bedient sich unterschiedlicher Produktionsverfahren, damit seine Hosen so aussehen, wie sie aussehen. Fast 80 Prozent der Hosen sind „Rigid“ oder „Rinsed“. Die Hosen werden also entweder einmal gespült oder bleiben unbehandelt, um ihren starren Charakter beizubehalten. Das bedeutet, dass sie nicht stark behandelt werden und somit einen schonenderen Einfluss auf die Umwelt haben als andere Techniken.

Laut der Einschätzung unserer unterschiedlichen Produktveredelungsverfahren durch die EIM (Environmental Impact Measuring) Software, befinden sich die Techniken „rigid“ und „rinsed“ im grünen Bereich hinsichtlich Energie-, Wasser- und Chemikalienverbrauch und haben damit einen schonenden Einfluss auf die Umwelt. Ausgehend von diesen Ergebnissen arbeiten wir daran, die Verarbeitungsmethoden mit höherem Umwelteinfluss durch die Suche nach nachhaltigeren Lösungen auf dem Markt zu optimieren.










Produkt

Die Wahl des passenden Materials

Seit seiner Gründung im Jahre 1889 sieht Carhartt seine Aufgabe darin, Kleidung mit langer Lebensdauer zu produzieren. Die Aufrechterhaltung hoher Standards in Bezug auf Qualität, Komfort und hohe Lebensdauer sind wesentliche Aspekte Carhartts . Aus diesem Grund müssen verwendete Materialien unseren detaillierten und fachkundigen Testprozess durchlaufen.

In mehr als der Hälfte unserer Kollektion verwenden wir Baumwolle. Obwohl es sich bei Baumwolle um ein Naturprodukt handelt, sind wir uns bewusst, dass die gängige Baumwollproduktion negative soziale und ökologische Auswirkungen hat. Wir möchten diese durch unsere Beschaffungsentscheidungen reduzieren. Außerdem untersuchen wir, wie wir den Einsatz von Baumwolle durch andere Textilfasern ersetzen können.

Baumwolle

Biobaumwolle - Bei Biobaumwolle handelt es sich um eine umweltfreundliche Alternative zu gewöhnlicher Baumwolle. Sie wächst natürlich ohne die Verwendung von Pestiziden und synthetischen Düngemitteln. Damit hat sie einen besseren Einfluss auf die Gesundheit der Bauern, die örtliche Gemeinschaft und auf die Umwelt. Wir arbeiten zurzeit an der Planung einer Produktpalette aus Biobaumwolle, die wir bald bekannt geben.

Better Cotton Initiative (BCI) - Wir sind Mitglied der "Better Cotton Initiative" (BCI). Die 2009 gegründet, Initiative, zielt darauf ab, die globale Baumwollproduktion für die Menschen, die sie produzieren sowie die Umwelt zu verbessern, um sie für die Zukunft immer weiter zu verbessern, indem sich Better Cotton zu einem nachhaltigen Mainstream-Rohstoff entwickelt. Das Ziel von BCI ist es, bis 2020, 30 Prozent der weltweiten Baumwollproduktion abzudecken. Carhartt WIP hat sich verpflichtet, die Beschaffung von Baumwolle in seine Produkte Jahr für Jahr zu erhöhen.

Weitere nachhaltige Materialien

Zusammen mit unseren Stofflieferanten setzen wir uns aktiv damit auseinander, nach nachhaltigen Alternativen zu suchen, die unsere Anforderungen an Qualität und Strapazierfähigkeit erfüllen. Carhartt WIP überprüft fortlaufend die verfügbaren Technologien und sucht nach Verbesserungsmöglichkeiten.










Reduzierte Umweltbelastung unserer Betriebsabläufe

Unser größter sozialer und ökologischer Einfluss rührt von unserer Lieferkette. Dennoch verpflichten wir uns dazu, unseren Betrieb effizient und ohne unnötigen Umweltschäden zu führen. Unsere Betriebsabläufe konzentrieren sich auf unseren Hauptsitz und unser Lager in Weil am Rhein, Deutschland.

Logistik - Das Lager ist mit modernster Technologie ausgestattet, um die Verpackung unserer Produkte so effizient wie möglich zu gestalten. Alle unsere Produktverpackungen bestehen je nach Größe der Verpackung aus 65-77 % Recycling-Material. Der Überseeversand erfolgt auf dem Seeweg und nur in Ausnahmefällen per Luftfracht. Wir stellen außerdem sicher, dass die Container voll sind, bevor sie den Hafen verlassen.

Solarkollektoren - Seit 2005 wurden die Dächer unseres Verwaltungsgebäudes, des Lagers und des Outlets in Weil am Rhein nach und nach mit Solarkollektoren bedeckt. Die Fläche umfasst heute ca. zehntausend Quadratmeter. Damit sind wir in der Lage, rund 1,3 Millionen Kilowattstunden Energie pro Jahr zu generieren, die ungefähr 430 Haushalte in Deutschland mit Elektrizität versorgen kann.

Ökostrom - Aufgrund der weitreichenden Energiegesetze bezüglich Solarkollektoren in Deutschland muss die Elektrizität unserer Solarkollektoren ins allgemeine Stromnetzwerk gespeist werden. Doch durch die Bemühungen, unseren eigenen Umwelteinfluss zu verringern, haben wir unsere Energieentscheidungen überdacht und verwenden ausschließlich Ökostrom aus Wasserkraftwerken an allen unseren Standorten in Deutschland. Schritt für Schritt weiten wir dieses Vorgehen auch auf andere Länder aus.










Verhaltenskodex

Die Premiummarke Carhartt WIP hat sich darauf verpflichtet, Geschäfte fair und ethisch zu betreiben. Entsprechend dieser Verpflichtung haben wir diesen Verhaltenskodex als Katalog von Mindeststandards sowohl für unseren internen Betrieb als auch für unsere Geschäftspartner eingeführt. Dieser Kodex basiert auf international akzeptierten Arbeitsnormen, einschließlich der wichtigsten Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation sowie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Während mit diesem Verhaltenskodex Mindeststandards eingeführt werden, streben wir die Partnerschaft mit Unternehmen an, die unsere Unternehmenswerte teilen und sich der kontinuierlichen Verbesserung sozialer und ökologischer Praktiken verschrieben haben. Der Begriff Lieferant wird bei der Verwendung in diesem Verhaltenskodex weit ausgelegt und beinhaltet die ganze Bandbreite von Carhartt WIPs Partnern in der Lieferkette, einschließlich für Zuschnitt und Nähen zuständige Lieferanten, die fertige Kleidungsstücke liefern, direkte und „ernannte“ Lieferanten von Stoffen, dekorativen Elementen und anderen Rohmaterialien, Lizenzpartner, Transport- und Logistikanbieter und andere Partner in der Lieferkette.

Beschäftigungsverhältnis - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer übernehmen Arbeitsvorschriften und -bedingungen, nach denen Mitarbeiter rücksichtsvoll zu behandeln sind, und sie halten sich daran. Als Mindestanforderung beachten sie deren Rechte, die gemäß dem nationalen und internationalen Arbeitsrecht und den Sozialversicherungsgesetzen und -vorschriften bestehen.

Beachtung der Gesetze und Vorschriften für Arbeitsstätten - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die Gesetze und Vorschriften an allen Standorten, an denen sie Geschäfte betreiben, einschließlich derer, die die Arbeit, Sozialversicherung/soziale Sicherheit, den Arbeitsschutz und die Umwelt betreffen. Ferner wird erwartet, dass Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer umfassend mit Carhartt kooperieren, wenn es um die Beachtung der Gesetze geht, die in Ländern, in denen Carhartt Geschäfte betreibt, auf Carhartt Anwendung finden.

Verbot von Zwangsarbeit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer setzen keine nicht freiwilligen Arbeitskräfte, keine Strafgefangenen oder durch Menschenhandel rekrutierten Arbeitskräfte ein bzw. keine Arbeitskräfte, die in sonstiger Form durch Zwang oder Betrug beschafft werden – durch Zwangsverpflichtung, Lohnsklaverei oder in anderer Form.

Verbot von Kinderarbeit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer stellen keine Mitarbeiter ein, die noch nicht 15 Jahre alt sind oder dem Alter nach noch schulpflichtig sind oder die das gesetzlich festgelegte Mindestalter noch nicht erreicht haben – es gilt das jeweils höhere Alter.

Verbot von Belästigung oder Missbrauch - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer sind bemüht, Arbeitsplätze einzurichten, an denen jeder Mitarbeiter mit Respekt und Würde behandelt wird. Kein Mitarbeiter darf körperlicher, sexueller, psychologischer oder verbaler Belästigung, Missbrauch oder körperlicher Züchtigung unterworfen werden.

Entlohnung und Sozialleistungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer zahlen zumindest den Mindestlohn, der nach lokalem Recht vorgesehen ist, einschließlich aller gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsentgelte, Zulagen und Sozialleistungen.

Arbeitszeiten - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer halten sich an tägliche und wöchentliche Arbeitszeiten, die die gesetzlich festgelegten Beschränkungen in den Ländern, in denen sie geschäftlich tätig sind, nicht überschreiten. Die Lieferanten planen in jedem Zeitraum von sieben Tagen mindestens einen freien Tag (24 Stunden) ein, außer wenn dringende Anforderungen im Unternehmen erfüllt werden müssen. Die Lieferanten werden aufgefordert, die wöchentliche Gesamtarbeitszeit für alle Mitarbeiter auf höchstens 60 Stunden zu beschränken und Überstunden freiwillig erbringen zu lassen.

Verbot von Diskriminierung - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beschäftigen, entlohnen, befördern und entlassen Mitarbeiter basierend auf deren Fähigkeit, die Arbeit zu erledigen, statt auf der Basis persönlicher Merkmale oder Überzeugungen. Niemand unterliegt in Bezug auf das Beschäftigungsverhältnis, einschließlich Einstellung, Entlohnung, Beförderung, Maßregelung, Kündigung oder Ausscheiden, jeglicher Diskriminierung, die auf Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Nationalität, politischer Überzeugung, gesellschaftlicher Gruppe oder ethnischer Herkunft basiert.

Gesundheit und Sicherheit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer stellen ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld bereit, um Unfälle und Verletzungen zu verhindern, die aus der Arbeit entstehen, mit ihr verbunden sind oder in deren Verlauf auftreten oder infolge des Betriebs der Anlagen des Arbeitgebers geschehen. Die Produktion für Carhartt in Fabriken mit mehreren Stockwerken und mehr als einem Besitzer ist untersagt. Werden den Mitarbeitern Wohnungen bereitgestellt, sorgen die Lieferanten für sichere und gesunde Unterbringung.

Versammlungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer erkennen das Recht der Mitarbeiter auf Versammlungsfreiheit und Tarifverhandlungen an und respektieren es.

Umwelt - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die Umweltschutzrichtlinien, -vorschriften und -standards, die für ihren Betrieb gelten, und ergreifen verantwortungsbewusste Maßnahmen, um negative Auswirkungen der Arbeitsstätte auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Einhaltung von Zollbestimmungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die geltenden Zollgesetze und führen insbesondere Programme zur Beachtung der Gesetze zu rechtswidrigem Umladen von Kleidungsprodukten ein und behalten diese bei.

Sicherheit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer unterhalten Sicherungsverfahren für die Anlagen, um dagegen Vorkehrungen zu treffen, dass nicht in der Ladeliste enthaltene Fracht in ausgehende Warensendungen gelangt (z. B. Drogen, Sprengstoffe, biologische Gefährdung und/oder sonstige Schmuggelware). Ferner wird von den Lieferanten erwartet, dass sie mit WIP bei der Einhaltung der Standards für die Absicherung der Lieferkette als zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) kooperieren.

Bestechung und Korruption - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer werden in Verbindung mit beliebigen Aspekten ihres Geschäfts mit Carhartt weder direkt noch indirekt Schmiergelder, Bestechungsgelder oder sonstige unzulässige Zahlungen oder Vorteile zahlen, leisten bzw. vermitteln oder deren Zahlung oder Vermittlung anbieten, um eine andere Person, ein Unternehmen, eine Organisation, einen Amtsträger oder ein staatliches Gremium, eine politische Partei oder einen Bewerber um ein politisches Amt zu beeinflussen, unabhängig davon, ob dies offiziell toleriert oder geduldet wird oder nicht.



Wie in diesem Verhaltenskodex vermerkt, strebt Carhartt WIP die Partnerschaft mit Unternehmen an, die seine Unternehmenswerte teilen und sich der kontinuierlichen Verbesserung sozialer und ökologischer Praktiken verschrieben haben. Unser Ziel besteht darin, dass die in diesem Verhaltenskodex für Arbeitsstätten aufgeführten Standards im weltweiten Netz der Lieferanten, die an der Entwicklung, der Herstellung und am Transport von Carhartt WIP Produkten beteiligt sind, durchgehend angewendet werden. Von Lieferanten, mit denen Carhartt WIP ein direktes Vertragsverhältnis unterhält, wird erwartet, dass sie diese Standards allen Sublieferanten übermitteln und Methoden einführen, die sicherstellen, dass im gesamten weltweiten Liefernetz, auf das sich Carhartt WIP stützt, übereinstimmende Standards übernommen werden.