One Brand, Two Stories. Learn more

Open Menu
Close
Passwort zurücksetzen

Gib deine E-Mail Adresse ein und wir schicken dir einen Link zum Zurücksetzen deines Passworts.

Close
Wähle Land & Sprache: DE (€)
Close
Are you based in the US?

We have a new Carhartt WIP website for customers in the US and Canada. Now offering domestic shipping and returns. Check it out.

Schließen
Dein Warenkorb ist leer
Ein Überblick

Corporate Responsibility (CR) ist ein moderner Begriff, der auf einem alten Ideal beruht. Als Hamilton Carhartt 1889 sein Unternehmen gründete, bot er Fabrikarbeitern ein angenehmes Umfeld, gute Arbeitsbedingungen und einen fairen, auf Gewerkschaftsverhandlungen basierenden Lohn. Seinen eigenen Worten zufolge bestand das Ziel nicht darin, einfach nur einen Gewinn zu erzielen, sondern „aufrichtig zu handeln und das Richtige zu tun - und das hoffentlich auf rentable Art und Weise“. Hamilton Carhartt bestand von Anfang an auf der Verwendung hochwertiger Materialien, um zu gewährleisten, dass seine Produkte solide waren und Bergarbeiter, Jäger, Bau- und Fabrikarbeiter sowie andere hart arbeitende Menschen zuverlässig schützten.

Heute blicken wir mit Stolz auf dieses Erbe zurück und lassen uns davon inspirieren. Wir streben jeden Tag danach, diese Werte umzusetzen.

Der folgende Überblick konzentriert sich auf drei Bereiche, die die Grundpfeiler unserer Arbeit in Sachen Corporate Responsibility darstellen.


Produkt

Am wirksamsten lässt sich die eigene Umweltbilanz durch einen geringeren Verbrauch und die Bevorzugung langlebiger Güter und Produkte reduzieren. Carhartt WIPs wichtigster Beitrag zum Umweltschutz besteht in seinen zeitlosen, langlebigen Produkten. Diese authentischen Neugestaltungen solider Arbeitskleidung wurden so konzipiert, dass sie Abnutzung standhalten, Modetrends überdauern und jahrzehntelang halten. Wir halten die hohen Standards, die Hamilton Carhartt einst für seine strapazierfähige, funktionale Kleidung setzte, aufrecht und bieten bequeme, zeitlose Schnitte sowie sorgfältig ausgewählte Materialien.

Baumwolle

Mehr als die Hälfte aller Produkte in den Saisonkollektionen von Carhartt WIP bestehen aus Baumwolle. Obwohl es sich dabei um eine biologisch abbaubare Naturfaser handelt, geht der herkömmliche Baumwollanbau mit schwerwiegenden Konsequenzen für Umwelt und Gesellschaft einher. Die Baumwollherstellung erfordert zum Beispiel häufig einen intensiven Einsatz von Pestiziden. Somit müssen viele Kleinbauern einen großen Teil ihres Jahreseinkommens auf Landwirtschaftschemikalien verwenden. Um die möglichen negativen Auswirkungen der in unseren Kollektionen verwendeten Baumwolle wirksam zu reduzieren, gehen wir insbesondere zwei Dinge an:

a. Biobaumwolle - 2017 begannen wir mit der Einbindung biologisch angebauter Baumwolle in unsere Kollektion. Als ersten Stoff im Rahmen dieses schrittweisen Übergangs haben wir dabei unseren legendären Dearborn Canvas ausgewählt. Durch den Verzicht auf giftige Pestizide trägt ein biologischer Baumwollanbau zur Verbesserung der Gesundheit, des Umfelds sowie der allgemeinen Arbeitsbedingungen von Landwirten bei – und zur Qualität und Fruchtbarkeit ihrer Böden. Ab der Saison Frühjahr/Sommer 2020 werden alle Dearborn-Canvas-Produkte in der Kollektion von Carhartt WIP aus zertifizierter Biobaumwolle hergestellt. Das Finish erfolgt auf umweltfreundliche, energiesparende Art und Weise. Diese Produkte sind mit einem speziellen Etikett versehen. Ihnen werden in naher Zukunft immer mehr Produkte auf Biobaumwollbasis folgen.

b. Initiative für bessere Baumwolle (Better Cotton Initiative) - Im Mai 2017 sind wir der „Better Cotton Initiative“ (BCI) beigetreten, um zur Verbesserung der weltweiten Baumwollerzeugung beizutragen. Die gemeinnützige Organisation BCI möchte neue Standards für den weltweiten Baumwollanbau setzen. Er soll besser für die Erzeuger, besser für die Umwelt und besser für die Zukunft der Baumwollbranche werden. BCI und seine Partner haben bereits 2,2 Millionen Landwirte in 21 baumwollproduzierenden Ländern zu nachhaltigen Landwirtschaftsverfahren geschult und so die Nachhaltigkeit im Baumwollsektor gefördert. Wir möchten jedes Jahr immer mehr „Better Cotton“ für unsere Produkte beziehen, bis schließlich die gesamte Baumwolle, die wir verwenden, aus nachhaltigen Quellen stammt.

Liste regulierter Stoffe (Restricted Substances List, RSL)

Ob aus Baumwolle oder nicht – alle Produkte von Carhartt WIP müssen sachkundige Testverfahren durchlaufen und strenge Vorschriften einhalten. Unsere „Restricted Substances List“ (RSL) hilft uns dabei, den Einsatz schädlicher Chemikalien zu vermeiden – zum Schutz der Gesundheit unserer Kunden und der Umwelt. Gemäß internationalen Gesetzen und Vorschriften entspricht die Liste unseren Mindestanforderungen im Hinblick auf Chemikalienverwaltung und wird jedes Jahr aktualisiert. Zur Gewährleistung der Compliance arbeiten wir eng mit unseren Zulieferern zusammen, um deren Verständnis unserer „Restricted Substances List“ zu sichern. Zudem testen wir unsere Produkte in jeder Saison.

Finishes

Carhartt WIP-Hosen erhalten ihren spezifischen Look durch verschiedene Herstellungsverfahren. Seit 2017 nutzen wir EIM-Software (Environmental Impact Measuring) zur Einschätzung der Umweltauswirkungen unserer Finishingverfahren. Nahezu 80 Prozent unserer Unterteile sind „starr“ oder „gespült“, d.h. sie sind entweder unbehandelt oder werden nur einmal gewaschen und weisen so eine vergleichsweise geringe Umweltbelastung auf. Die Ergebnisse für die übrigen 20 Prozent unserer Waschungen fielen hingegen weniger zufriedenstellend aus. Da somit Handlungsbedarf besteht, testen wir derzeit alternative Verfahren und Möglichkeiten zur Optimierung unserer Produktion im Hinblick auf umweltbezogene Nachhaltigkeit.


Sonstige nachhaltige Fasern

Wir kommunizieren aktiv mit unseren Stofflieferanten, um nachhaltige Alternativen zu untersuchen, die unseren Anforderungen in puncto Qualität und Langlebigkeit entsprechen. Carhartt WIP prüft laufend die verfügbaren Technologien und sucht nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Produktion

Wie bei den meisten Kleidungsmarken in der zunehmend globalisierten Welt von heute stellt die Komplexität der Lieferkette im Textilbereich auch Carhartt WIP vor Herausforderungen im Hinblick auf den Fertigungsablauf. Ein harter Wettbewerb sowie Fast-Fashion-Preisgestaltung in der Branche haben zu unannehmbaren Bedingungen in Fabriken und Werken in aller Welt geführt. Somit müssen wir bei der Auswahl unserer Produktionsstätten und -partner besonders vorsichtig vorgehen. Wir möchten effiziente, umweltfreundliche Produktionsmöglichkeiten gewährleisten. Deshalb setzen wir auf langfristige Beziehungen, die auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt basieren und führen gleichzeitig regelmäßige Prüfungen vor Ort durch.

Produktionsländer

Ein Drittel der Kollektion von Carhartt WIP wird in unserer eigenen Fabrik in Tunesien hergestellt, die 2004 eröffnet wurde. Der Komfort und das Wohlergehen unserer fast 700 Mitarbeiter steht seit jeher für uns an erster Stelle. Da es in der Region an öffentlichen Verkehrsmitteln mangelt, haben wir ein unternehmenseigenes Bussystem eingerichtet, um unseren Mitarbeitern den Weg zur Arbeit und nach Hause zu erleichtern. 2014 haben wir unsere SA8000-Zertifizierung erhalten. Dieser Managementsystemstandard für Sozialleistungen hilft uns bei der Überwachung der Arbeitsbedingungen vor Ort.

Ein Großteil der Produkte von Carhartt WIP wird aus in Europa hergestellten Stoffen produziert. Wir verfügen zudem über enge Geschäftsbeziehungen zu Händlern in China, Kambodscha, Vietnam, Indien, Pakistan und Bangladesch. Entgegen aller Vorurteile gibt es auch in diesen Ländern hohen Standards entsprechende Anlagen. Carhartt WIP wählt seine Auftragnehmer sorgfältig aus und achtet dabei auf Vorteile für Mitarbeiter, z.B. kostenloses Mittagessen, Transportmöglichkeiten, Kinderbetreuung und medizinische Versorgung.

Zuliefererüberwachung

Wir gehen ausschließlich Partnerschaften mit Unternehmen ein, die unsere Unternehmenswerte teilen und ebenso wie wir nach kontinuierlicher Verbesserung streben. Die von uns an unsere Fabriken gestellten Mindestanforderungen sind in unserem Verhaltenskodex aufgeführt. Der Kodex basiert auf international akzeptieren Arbeitsnormen, darunter die Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labor Organization, ILO) und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Wir fordern alle unsere Zulieferer auf, unsere Richtlinien nach oben an ihre Unterauftragnehmer weiterzuleiten und sie regelmäßig zu überprüfen. Die neueste Version unseres Verhaltenskodex (3. Oktober 2018) steht hier zum Download bereit.


Um zu gewährleisten, dass unsere Kernprinzipien in unserem gesamten globalen Netzwerk von etwa 45 direkten Zulieferern befolgt werden, haben wir ein strenges Überwachungssystem entwickelt. Es umfasst eingehende Gespräche mit Führungskräften und Mitarbeitern, eine physische Inspektion der Fabriken sowie eine gründliche Prüfung aller Unterlagen und Aufzeichnungen. Da wir wissen, dass Prüfungsberichte allein keine vollständige Sicherheit bieten können, haben wir zusätzlich ein internes Expertenteam zusammengestellt, das alle unsere Zulieferer besucht und mit ihnen interagiert. Der offene und transparente Dialog mit unseren Partnern bildet das Herzstück unseres Einsatzes für Fortschritt und Verbesserung.

Betrieb

Die umfangreichsten Auswirkungen auf Gesellschaft und Umwelt entfallen bei Carhartt WIP auf unsere Lieferkette. Wir sind jedoch der Ansicht, dass Verantwortungsbewusstsein bei uns selbst beginnen muss. Unser Hauptsitz sowie unser Lager befinden sich in Weil am Rhein in Deutschland. Dort haben wir unsere Logistik optimiert und beziehen einen Großteil unserer Energie aus erneuerbaren Quellen, um einen effizienten Betrieb mit einer möglichst geringen Umweltbelastung in Einklang zu bringen.

Logistik

Unser Lager ist vollständig mit modernster Technologie ausgestattet, um Verschwendung zu vermeiden. Alle Versandkartons, die wir für unsere Produkte verwenden, bestehen, je nach Kartongröße, zu 65 - 77 % aus recyceltem Material. Für Auslandslieferungen verwenden wir in der Regel den Seeweg – und nur in Ausnahmefällen Luftfracht. Darüber hinaus achten wir darauf, dass die Container erst dann versendet werden, wenn sie wirklich voll sind.

Grüne Energie

Seit 2005 wurden das Dach unseres Hauptsitzes, unseres Lagers sowie unseres Outlets in Weil am Rhein schrittweise mit Solarpaneelen bedeckt. Diese bedecken mittlerweile eine Oberfläche von etwa zehntausend Quadratmetern. So können wir ca. 1,3 Millionen kWh Energie pro Jahr erzeugen – dies entspricht dem Strombedarf von etwa 430 deutschen Haushalten. Der deutschen Gesetzgebung im Hinblick auf erneuerbare Energie entsprechend muss die von unseren Solarpaneelen erzeugte Energie in das allgemeine Stromnetz eingespeist werden. Um unsere Umweltbelastung weiter zu reduzieren, haben wir jedoch unsere Energieauswahl so angepasst, dass wir inzwischen ausschließlich Strom aus Wasserkraft für alle unsere Hauptsitzstandorte beziehen.

Verhaltenskodex

Die Premiummarke Carhartt WIP hat sich darauf verpflichtet, Geschäfte fair und ethisch zu betreiben. Entsprechend dieser Verpflichtung haben wir diesen Verhaltenskodex als Katalog von Mindeststandards sowohl für unseren internen Betrieb als auch für unsere Geschäftspartner eingeführt. Dieser Kodex basiert auf international akzeptierten Arbeitsnormen, einschließlich der wichtigsten Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation sowie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Während mit diesem Verhaltenskodex Mindeststandards eingeführt werden, streben wir die Partnerschaft mit Unternehmen an, die unsere Unternehmenswerte teilen und sich der kontinuierlichen Verbesserung sozialer und ökologischer Praktiken verschrieben haben. Der Begriff Lieferant wird bei der Verwendung in diesem Verhaltenskodex weit ausgelegt und beinhaltet die ganze Bandbreite von Carhartt WIPs Partnern in der Lieferkette, einschließlich für Zuschnitt und Nähen zuständige Lieferanten, die fertige Kleidungsstücke liefern, direkte und „ernannte“ Lieferanten von Stoffen, dekorativen Elementen und anderen Rohmaterialien, Lizenzpartner, Transport- und Logistikanbieter und andere Partner in der Lieferkette.

Beschäftigungsverhältnis - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer übernehmen Arbeitsvorschriften und -bedingungen, nach denen Mitarbeiter rücksichtsvoll zu behandeln sind, und sie halten sich daran. Als Mindestanforderung beachten sie deren Rechte, die gemäß dem nationalen und internationalen Arbeitsrecht und den Sozialversicherungsgesetzen und -vorschriften bestehen.

Beachtung der Gesetze und Vorschriften für Arbeitsstätten - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die Gesetze und Vorschriften an allen Standorten, an denen sie Geschäfte betreiben, einschließlich derer, die die Arbeit, Sozialversicherung/soziale Sicherheit, den Arbeitsschutz und die Umwelt betreffen. Ferner wird erwartet, dass Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer umfassend mit Carhartt kooperieren, wenn es um die Beachtung der Gesetze geht, die in Ländern, in denen Carhartt Geschäfte betreibt, auf Carhartt Anwendung finden.

Verbot von Zwangsarbeit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer setzen keine nicht freiwilligen Arbeitskräfte, keine Strafgefangenen oder durch Menschenhandel rekrutierten Arbeitskräfte ein bzw. keine Arbeitskräfte, die in sonstiger Form durch Zwang oder Betrug beschafft werden – durch Zwangsverpflichtung, Lohnsklaverei oder in anderer Form.

Verbot von Kinderarbeit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer stellen keine Mitarbeiter ein, die noch nicht 15 Jahre alt sind oder dem Alter nach noch schulpflichtig sind oder die das gesetzlich festgelegte Mindestalter noch nicht erreicht haben – es gilt das jeweils höhere Alter.

Verbot von Belästigung oder Missbrauch - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer sind bemüht, Arbeitsplätze einzurichten, an denen jeder Mitarbeiter mit Respekt und Würde behandelt wird. Kein Mitarbeiter darf körperlicher, sexueller, psychologischer oder verbaler Belästigung, Missbrauch oder körperlicher Züchtigung unterworfen werden.

Entlohnung und Sozialleistungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer zahlen zumindest den Mindestlohn, der nach lokalem Recht vorgesehen ist, einschließlich aller gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitsentgelte, Zulagen und Sozialleistungen.

Arbeitszeiten - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer halten sich an tägliche und wöchentliche Arbeitszeiten, die die gesetzlich festgelegten Beschränkungen in den Ländern, in denen sie geschäftlich tätig sind, nicht überschreiten. Die Lieferanten planen in jedem Zeitraum von sieben Tagen mindestens einen freien Tag (24 Stunden) ein, außer wenn dringende Anforderungen im Unternehmen erfüllt werden müssen. Die Lieferanten werden aufgefordert, die wöchentliche Gesamtarbeitszeit für alle Mitarbeiter auf höchstens 60 Stunden zu beschränken und Überstunden freiwillig erbringen zu lassen.

Verbot von Diskriminierung - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beschäftigen, entlohnen, befördern und entlassen Mitarbeiter basierend auf deren Fähigkeit, die Arbeit zu erledigen, statt auf der Basis persönlicher Merkmale oder Überzeugungen. Niemand unterliegt in Bezug auf das Beschäftigungsverhältnis, einschließlich Einstellung, Entlohnung, Beförderung, Maßregelung, Kündigung oder Ausscheiden, jeglicher Diskriminierung, die auf Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Nationalität, politischer Überzeugung, gesellschaftlicher Gruppe oder ethnischer Herkunft basiert.

Gesundheit und Sicherheit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer stellen ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld bereit, um Unfälle und Verletzungen zu verhindern, die aus der Arbeit entstehen, mit ihr verbunden sind oder in deren Verlauf auftreten oder infolge des Betriebs der Anlagen des Arbeitgebers geschehen. Die Produktion für Carhartt in Fabriken mit mehreren Stockwerken und mehr als einem Besitzer ist untersagt. Werden den Mitarbeitern Wohnungen bereitgestellt, sorgen die Lieferanten für sichere und gesunde Unterbringung.

Versammlungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer erkennen das Recht der Mitarbeiter auf Versammlungsfreiheit und Tarifverhandlungen an und respektieren es.

Umwelt - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die Umweltschutzrichtlinien, -vorschriften und -standards, die für ihren Betrieb gelten, und ergreifen verantwortungsbewusste Maßnahmen, um negative Auswirkungen der Arbeitsstätte auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

Einhaltung von Zollbestimmungen - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer beachten die geltenden Zollgesetze und führen insbesondere Programme zur Beachtung der Gesetze zu rechtswidrigem Umladen von Kleidungsprodukten ein und behalten diese bei.

Sicherheit - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer unterhalten Sicherungsverfahren für die Anlagen, um dagegen Vorkehrungen zu treffen, dass nicht in der Ladeliste enthaltene Fracht in ausgehende Warensendungen gelangt (z. B. Drogen, Sprengstoffe, biologische Gefährdung und/oder sonstige Schmuggelware). Ferner wird von den Lieferanten erwartet, dass sie mit WIP bei der Einhaltung der Standards für die Absicherung der Lieferkette als zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) kooperieren.

Bestechung und Korruption - Carhartt WIPs Lieferanten und ihre autorisierten Subunternehmer werden in Verbindung mit beliebigen Aspekten ihres Geschäfts mit Carhartt weder direkt noch indirekt Schmiergelder, Bestechungsgelder oder sonstige unzulässige Zahlungen oder Vorteile zahlen, leisten bzw. vermitteln oder deren Zahlung oder Vermittlung anbieten, um eine andere Person, ein Unternehmen, eine Organisation, einen Amtsträger oder ein staatliches Gremium, eine politische Partei oder einen Bewerber um ein politisches Amt zu beeinflussen, unabhängig davon, ob dies offiziell toleriert oder geduldet wird oder nicht.



Wie in diesem Verhaltenskodex vermerkt, strebt Carhartt WIP die Partnerschaft mit Unternehmen an, die seine Unternehmenswerte teilen und sich der kontinuierlichen Verbesserung sozialer und ökologischer Praktiken verschrieben haben. Unser Ziel besteht darin, dass die in diesem Verhaltenskodex für Arbeitsstätten aufgeführten Standards im weltweiten Netz der Lieferanten, die an der Entwicklung, der Herstellung und am Transport von Carhartt WIP Produkten beteiligt sind, durchgehend angewendet werden. Von Lieferanten, mit denen Carhartt WIP ein direktes Vertragsverhältnis unterhält, wird erwartet, dass sie diese Standards allen Sublieferanten übermitteln und Methoden einführen, die sicherstellen, dass im gesamten weltweiten Liefernetz, auf das sich Carhartt WIP stützt, übereinstimmende Standards übernommen werden.